Die Steuerklasse ändern nach der Heirat: Ein Muss?

Kurz und knapp

  1. Die Steuerklassenänderung nach der Heirat erfolgt durch das Finanzamt automatisch.
  2. Das Finanzamt sortiert die Ehegatten in die Steuerklasse IV ein. Die Steuerklassenkombination III/V muss vom Ehepaar nach der Heirat selbst beantragt werden.
  3. Fallen die Gehälter unterschiedlich aus, lohnt sich die Kombination der Steuerklassen III/V, ansonsten ist IV/IV sinnvoller.
Sie möchten die Lohnsteuerklasse ändern nach der Heirat? Hier erfahren Sie, wie das geht.

Sie möchten die Lohnsteuerklasse ändern nach der Heirat? Hier erfahren Sie, wie das geht.

Nicht nur vor der Eheschließung stellen sich bürokratische Fragen beispielsweise nach der Namenswahl, auch nach dem großen Tag ist der ein oder andere Papierkram zu erledigen. So besteht die Option, die Steuerklasse zu ändern nach der Heirat. Wie der Steuerklassenwechsel nach der Hochzeit funktioniert, erfahren Sie hier.

Steuerklassenrechner (unverbindliche Einschätzung)

Steuerklasse nach der Heirat ändern: Ist das zwangsläufig nötig?

Verheiratet? Die Steuerklasse zu ändern, kann sich lohnen.

Verheiratet? Die Steuerklasse zu ändern, kann sich lohnen.

Der Staat unterstützt Ehepaare in steuerlicher Hinsicht. So können sie die Steuerklassen wählen und ihr Nettoeinkommen beeinflussen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit einer Zusammenveranlagung. Steuerlich gilt das Ehepaar dann als eine Person. So lassen sich Steuern sparen.

Die Steuerklassenänderung bei Heirat erfolgt automatisch. Das Finanzamt gruppiert das Ehepaar in die Steuerklassenkombination IV und IV ein. Diese Kombination sollte vor allem dann beibehalten werden, wenn die Gehälter vergleichbar sind.

Auch wenn ein Ehegatte kein Einkommen erhält, wird er in Steuerkasse IV einsortiert. Hinsichtlich der Abzüge lässt sich diese Steuerklasse mit der Lohnsteuerklasse I vergleichen. Das Nettoeinkommen ist also mit dem vor der Hochzeit vergleichbar.

Steuerklassenkombination III/V: Dann lohnt sie sich

Doch wann bietet es sich an, die Steuerklasse zu ändern nach der Heirat? Der Wechsel in die Steuerklassenkombination III/V ist anzuraten, wenn die Gehälter sehr unterschiedlich ausfallen. Der Partner mit dem geringeren Einkommen wechselt dann in Steuerklasse V, während der andere in die Lohnsteuerklasse III eingruppiert wird.

Der Ehegatte, der den Steuerklassenwechsel nach der Hochzeit in die Lohnsteuerklasse V vornimmt, zahlt dann verhältnismäßig viele Steuern, da ihm kein Grundfreibetrag zur Verfügung steht. Dieser geht allerdings nicht verloren, sondern wird dem Ehegatten in Steuerklasse III übertragen. Entsprechend zahlt dieser besonders wenige Steuern.

Wie funktioniert der Steuerklassenwechsel bei Heirat?

Möchten Sie die Steuerklasse ändern nach der Heirat, müssen Sie dafür ein Formular beim Finanzamt einreichen. Den entsprechenden Antrag auf Steuerklassenwechsel nach der Heirat (.pdf) finden Sie auf der Internetplattform des Bundesfinanzministeriums.

Die Änderung der Steuerklasse nach der Heirat ist nicht nur einmalig möglich, sondern kann jedes Jahr bis zum 30. November vorgenommen werden. Pro Kalenderjahr ist allerdings nur ein Wechsel möglich. Eine Ausnahme macht das Finanzamt beispielsweise, wenn ein Ehegatte arbeitslos wird.

Die Änderung der Lohnsteuerklasse nach der Heirat ist einmal im Jahr möglich.

Die Änderung der Lohnsteuerklasse nach der Heirat ist einmal im Jahr möglich.

Um die Steuerklassenänderung nach der Hochzeit korrekt durchführen zu können, benötigen Sie die Identifikationsnummern.

Die Steuernummer können Sie meist im Jahr der Heirat noch nicht angeben, da diese erst mit der ersten gemeinsamen Steuererklärung vergeben wird.

Denken Sie daran, dass beide Ehegatten den Antrag unterschreiben müssen, ansonsten ist es nicht möglich die Steuerklasse zu ändern nach der Heirat. Dann verbleiben Sie in den Steuerklassen IV und IV.

Steuerklassenwechsel nach der Heirat rückwirkend möglich

Der Steuerklassenwechsel nach der Eheschließung muss nicht sofort passieren. Sie haben dafür bis zum 30. November Zeit. Dann gilt die beantragte Steuerklassenkombination für das gesamte vergangene Jahr. Sie müssen dann eine Steuererklärung einreichen und erhalten ggf. eine Rückzahlung.

Sie heiraten erst im Dezember? Dann können Sie für das neue Kalenderjahr die Steuerklasse ändern nach der Heirat. Dennoch gelten Sie im gesamten vergangenen Jahr als verheiratet und werden zusammen veranlagt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (36 Bewertungen, Durchschnitt: 4,58 von 5)
Loading...

16 thoughts on “Die Steuerklasse ändern nach der Heirat: Ein Muss?

  1. Thomas

    Beispiel

    Meine Frau war bis 2001 Zahnarzt Helferin.
    Ab 2001 Selstständig bis 2017

    2008 habe ich Sie kennen gelernt und 2013 geheiratet.
    Ich blieb in der Steuerklasse I obwohl ich ja verheiratet war.
    Nun ist sie seit 2017 nicht mehr Selbständig und sucht sich eine Job.

    Wäre es möglich gewesen nach Ihrer Selbstständigkeit in Klasse III zu wechseln?

    Und ist das rückwirkend noch zu ändern ?

    Reply
    1. familienrecht.net

      Hallo Thomas,

      im Falle der Eheschließung treten die Ehegatten automatisch in die Steuerklasse IV ein, ohne eine entsprechende Änderung gesondert beantragen zu müssen. Ein Steuerklassenwechsel zur Kombination III und V oder zurück zu IV und IV steht Ehegatten dabei in aller Regel je Kalenderjahr einmal zu. Der Steuerklassenwechsel kann regelmäßig nur bis zum 30.11. des laufenden Steuerjahres gegenüber dem Finanzamt erklärt werden. Wenden Sie sich bei weiteren Nachfragen und einer detaillierten Klärung bitte an das zuständige Finanzamt.

      Ihr familienrecht.net-Team

      Reply
  2. B.

    Hallo, meine Verlobte und ich wollen Ende des Jahres heiraten, werden nach der Hochzeit die Steuerklasse 3,5 nehmen. Wir sind nur sehr verunsichert, ob wir mehr Geld zurückbekommen, wenn wir beschließen sollten 3,5 für Dezember beantragen oder für das Folekalenderjahr. Denn beim Antragsbogen kann man angeben, ob die die beantragten Steuerklassen ab dem Hochzeitsmonat oder ab dem Folgenonat gelten soll. Ich möchte jedenfalls den höchsten Beitrag an Steuern zurückbekommen.

    Ich bedanke mich jetzt schon mal.

    Mit freundlichen Grüßen

    Herr B.

    Reply
    1. familienrecht.net

      Hallo,

      bitte wenden Sie sich mit Ihrer Frage an Ihren Steuerberater. Wir können Ihren Fall an dieser Stelle nicht einschätzen.

      Ihr familienrecht.net-Team

      Reply
  3. Arnold

    Hallo, wir haben am 27.Juli geheiratet, der Antrag auf Steuerklassenänderung gin am 10.8 beim Finanzamt ein. Ich wollte bereits im Juli die Steuerklasse 3 anerkannt haben aber die Frau beim Finanzamt meite das das nicht möglich ist. Gibt es ein Gesetzt wo solche Fristen und Regelungen genannt werden, bze wie kann ich die Frau überzeugen.

    Reply
    1. familienrecht.net

      Hallo Arnold,

      der Steuerklassenwechsel ist in der Regel frühestens ab dem 1. des auf den Antrag folgenden Monats wirksam.

      Ihr familienrecht.net-Team

      Reply
  4. S.

    Hallo,
    im Oktober werden meine Freundin und ich heiraten. Sie ist selbstständig und ich bin angestellt. Für mich wäre ein Wechsel in die Klasse III von Vorteil. Ist dies trotz der Selbstständigkeit meiner zukünftigen Ehefrau möglich und welche Auswirkungen hätte dies für Sie?
    vielen Dank
    und freundliche Grüße

    Tom

    Reply
    1. familienrecht.net

      Hallo Tom,

      bitte wenden Sie sich für eine Prüfung der Auswirkungen entsprechender Steuerklassenkombinationen an Ihren Steuerberater. Eine Einschätzung ist an dieser Stelle nicht möglich.

      Ihr familienrecht.net-Team

      Reply
  5. Martin

    Hallo Familienrecht-Team,

    am 28.09. haben meine Frau und ich geheiratet und stehen vor der Frage, wann eine Änderung der Steuerklasse überhaupt sinnvoll sein kann. Ob 4/4 oder 3/5 bzw. 5/3… mit dem Lohnsteuerjahresausgleich kommt man doch am Ende immer aufs gleiche hin, oder? Der einzige mir bisher plausible Grund zum Steuerklassenwechsel ist zur Maximierung des Nettogehalts eines Ehepartners “auf dem Papier” zur Erzielung einer höheren Elterngeldzahlung.
    Liege ich mit der Vorstellung falsch?

    Reply
    1. familienrecht.net

      Hallo Martin,

      die Steuerklassenkombination III/V bietet sich in der Regel dann an, wenn beide Ehegatten wesentliche Unterschiede bei den Einkünften haben. Das höhere Gehalt kann dann bei Wahl der Steuerklasse III geringer steuerlich belastet werden, das niedrigere durch einen höheren Steuersatz (in Klasse V) von größeren anteiligen Abzügen betroffen sein. Wenden Sie sich an Ihren Steuerberater, um prüfen zu lassen, welche Steuerklassenkombination in Ihrem Fall sinnvoll erscheint.

      Ihr familienrecht.net-Team

      Reply
  6. Ergin

    Hallo,
    Ich habe am 20.07 dieses Jahres geheiratet. Ich bin arbeitslos und war es auch das ganze Jahr über. Noch haben wir nichts verändert aber ist es richtig das wenn meine Frau Ihre Steuerklasse von 1 auf 3 stellt? So das Sie die differenz zurück bekommt von dem was Sie nun seitdem zu viel bezahlt hat?

    Reply
    1. familienrecht.net

      Hallo Ergin,

      im Zuge der Eheschließung werden die Ehegatten in aller Regel automatisch in die Steuerklassen IV und IV eingestuft. Die Wahl der Kombination III und V ist in aller Regel nur bei entsprechendem Antrag gegenüber dem Finanzamt möglich. Bei Fragen zu möglichen Vor- und Nachteilen eines entsprechenden Steuerklassenwechsels wenden Sie sich bitte an Ihren Steuerberater.

      Ihr familienrecht.net-Team

      Reply
  7. J.

    Wir heiraten noch dieses Jahr – ich bin angestellt, mein Verlobter ist selbstständig.
    Kann ich in Steuerklasse drei wechseln? Hat er Nachteile davon – er ist ja in keiner Steuerklasse als Selbstständiger – muss er etwas beachten bei seiner Steuererklärung?

    Danke!

    Reply
  8. Frank

    Hallo familienrecht.net-Team,
    meine Frau und ich haben im August geheiratet. Leider hat uns niemand auf den Steuerklassenwechsel im Hinblick auf Kindergeld hingewiesesn.
    Meine Frage nun ist kann ich heute noch rückwirkedn die Steuerklasse auf 3/5 ändern oder gilt diese neue Klasse dann erst mit Beginn des Folgemonats nach Beantragung?
    Vielen Dank

    Reply
  9. Franziska

    Hallo,

    mein Mann und ich haben dieses Jahr im April in Dänemark geheiratet. Wir konnten bisher die Steuerklassen nicht wechseln, da unsere Ehe in Deutschland noch nicht nach-beurkundet wurde. Wir hatten ein Standesamt-Termin, aber es fehlten Unterlagen. (Mein Mann kommt aus den USA und war schon einmal verheiratet. Wir mussten erst die Scheidung vom Senat anerkennen lassen) Nun haben wir einen Termin beim Standesamt am 22. November. (in Berlin muss man auf die Termine warten) Wir fragen uns, ob wir die Steuerklassen rückwirkend wechseln können und wir Geld zurück bekommen könnten. Da mein Mann nicht arbeitet, wäre das vielleicht eine größere Summe. Im Internet finde ich unterschiedliche Aussagen. Könnten Sie uns eine Antwort geben?

    Reply
  10. Denis

    Hallo. Wir haben Juli geheiratet und bei meiner Frau ging der Steuerklassen-Wechsel,wie von euch beschrieben,automatisch. Nur bei mir nicht ?!

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.